Ergebnisse des Treffens der Initiative am 08.02.2018

Anbei die Ergebnisse des Treffens.

Anwesend: Regina Asendorf, Gerburg Brückner, Hella Flohr, Klaus Gervais, Mathias Krüger, Karl-Peter Hellemann, Rüdiger Janecke, Günther Meyer, Mario Nebot, Winfried Rabe, Sabrina Teuber.

 

Vorbereitung BürgerFAIRanstaltung am 2. März

Sabrina Teuber stellt den Status vor.

  • Gedruckt werden 1.000 Flyer im Postkartenformat und 50 DINA3-Plakate.
  • Verteilung über den städtischen Verteiler (Klaus Gervais, Hella Flohr) und an freien Flächen (Karl-Peter Hellemann).
  • Verteilstätten für Flyer und Plakate werden zusammengestellt (Karl-Peter Hellemann)
  • Zusätzlich eingeladen wird direkt (z. B. Jagau, Lesemann, Miersch) und über Internet, Soziale Medien (Karl-Peter Hellemann)
  • Fotografieren werden Rüdiger Janecke, Mathias Krüger und Karl-Peter Hellemann.

 

Beteiligung an den Fairen Wochen – Aktionszeit vom 14. bis 28. September

Angedacht ist die mögliche Auszeichnung in diesem Rahmen (nur am 14. September)

Weitere Veranstaltungen werden geprüft

  • Teilnahme am Brunnenfest am 15. September
  • Vorführung Bambusräder in Verbindung mit Eine-Welt-Laden (Günther Meyer)
  • Produktausstellung REWE-Schütt (Klaus Gervais)
  • Veranstaltung mit VEN – Verband Entwicklungspolitik Niedersachen (Regina Asendorf)
  • Veranstaltung mit Europaabgeordneten Bernd Lange (Karl-Peter Hellemann)

 

Stand der Bewerbung

Seit Ende Januar ist Laatzen bei der Fairtrade-Kampagne als Stadt registriert, die sich um die Auszeichnung als Fairtrade-Town bewirbt. Neben der Stadt wird als zweite Laatzener Institution die Albert-Einstein-Schule geführt, die sich um den Titel einer Fairtrade-School bemüht.

Wilfried Rabe stellt die vorliegenden Bestätigungen für gastronomischen Betriebe vor. Drei der erforderlichen fünf Bestätigungen liegen vor, zwei weitere erfolgen zeitnah.

Für die Erfüllung des dritten Kriteriums werden als Lebensmitteleinzelhändler auch Filialen von Supermarktketten gewertet (FLO-Zertifikat). Hier zählt jede einzelne Filiale einer Supermarkt-Kette. Für diese Filialen ist es nicht notwendig, separate Formulare auszufüllen und einzureichen. Es reicht, wenn die jeweiligen Filialen mit den dazugehörigen Adressen aufgelistet werden.

 

Aktionen, Termine, weitere Informationen

Die Initiative bietet keine eigene Ferienpassaktion an.

Aktionen mit Bezug zu Fairtrade werden mit Manpower unterstützt:

  • Kinderfahrradparcours vom ADFC mit Fairtrade-Belohnungen
  • Jukus mit Schokolade selber machen, erklären Fairtrade malen und zeichnen zum Thema Kakao / Nutella

Günther Meyer schlägt vor, die Initiative mit dem Klimaschutzmanager der Stadtverwaltung zu vernetzen.

Über die weiteren Vorbereitungstermine für die Fairanstaltung am 2. März wird es aktuelle Informationen geben.

Der große Kreis der Initiative trifft sich wieder Mitte März: Vorschlag Dienstag, 20. März um 19 Uhr im AMANO.

Schreibe einen Kommentar